3 Monate Helsinki: Das Fazit

7. Januar 2014

Seit zwei Wochen bin ich nun wieder in Deutschland und es ist Zeit zurückzublicken und ein Fazit zu ziehen.
Das Praktikum in Helsinki hat mir definitiv viele neue Erfahrungen gebracht und ich konnte eine Menge Einblicke gewinnen.
Organisatorisch hat alles sehr gut geklappt und auch der Support (z.B. Anmietung der Wohnung) durch PwC war wirklich sehr gut, sodass ich mich nur um wenige Dinge selber kümmern musste. Auch die Kollegen und der Arbeitsalltag waren sehr nett und der Umgang war kulturell und sprachlich eigentlich nahezu problemlos. Weiterhin hatte ich die Möglichkeit etliche Firmenevents (PwC Klubi, Besuch des Leader Central Cluster etc.) und natürlich zwei super Weihnachtsfeiern mitzunehmen (die Finnen verstehen es zu feiern 😉 Auch die persönliche Betreuung durch eine für einige Jahre nach Helsinki entsandte deutsche Kollegin war sehr gut und hilfreich und bei Fragen hatte ich immer einen Ansprechpartner. Ich konnte zwar an vielen verschiedenen Aufträgen mitarbeiten, doch letztlich war es oft zu wenig Arbeit und ein bisschen zu viel Leerlauf. Aber es lagen leider einfach keine größeren Aufträge vor, sodass ich meine fachlichen Kenntnisse leider nicht wie erwartet vertiefen konnte.

Dennoch möchte ich die Erfahrung der 3 Monate bei PwC Helsinki nicht missen und ein insgesamt positives Fazit ziehen. Es lohnt sich definitiv, sich für das Stairway-Programm zu bewerben!

Am meisten werde ich wohl das Leben in einem nahezu perfekt organisierten Land mit äußerst freundlichen Menschen vermissen. Besonders mit den finnischen Praktikanten hatte ich viel Kontakt und konnte viel über das Leben in Finnland erfahren.