Abreise nach London

30. März 2014

Guten Abend aus Berlin!

Morgen ist nun bereits der Tag meiner Abreise nach London gekommen. Dank Stairway werde ich für drei Monate die Möglichkeit haben, die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs und die dortige LoS Assurance von PwC kennenzulernen. Ich bin sehr aufgeregt, nicht nur weil dies mein erster Besuch in England ist: Die Vorbereitung in den letzten Wochen verlief so unkompliziert, dass ich kaum glauben kann, für alles bereits „bestens gewappnet“ zu sein; dem ist aber so. 🙂

Vorhin habe ich per Telefon die morgige Schlüsselübergabe mit der Verwaltungsbeauftragten für mein Apartment vereinbart. Informationen rund um das Apartment (inkl. Lage, Ausstattung usw.) bekam ich bereits vor drei Wochen per Email zugesandt. Die Organisation erfolgte komplett von PwC und auf jede Frage hin bekam ich innerhalb kürzester Zeit eine hilfreiche Antwort – auch von dem Apartment Provider, der von PwC beauftragt wurde. Nun bin ich darauf gespannt, morgen meine Bleibe für die nächsten drei Monate beziehen zu dürfen. Unterkunft: check. 😉

Mit noch viel größerer Spannung blicke ich jedoch meinem ersten Tag bei PwC UK entgegen (= übermorgen). Auch die Organisation meiner Tätigkeit verlief absolut unproblematisch: Regelmäßig erhielt ich Emails von PwC aus beiden Ländern zum aktuellen Stand meiner Stairway-Vorbereitung sowie zu den Schritten, die meinerseits erforderlich waren. Der Aufwand für mich blieb dabei auf ein Minimum begrenzt. Lediglich die Eröffnung meines englischen Bankkontos bedurfte einer Postsendung, alles andere ging papierlos & schnell per Email. Schließlich hatte ich noch die Gelegenheit, bei einem freundlichen Telefonat mit der zuständigen Mitarbeiterin von PwC UK meine Fragen rund um mein Stairway-Praktikum loszuwerden. Die Flugbuchung durfte ich letzlich selbst vornehmen, wodurch ich in meiner persönlichen Anreiseplanung sehr flexibel war.

Alle weiteren Vorbereitungen (z. B. zu kulturellen Unterschieden oder zu London selbst) konnte ich ebenfalls gut und reibungslos treffen – zum Großteil mit der Unterstüzung von PwC. So konnte ich mich durch interkulturelle Trainings auf das Zusammentreffen mit den englischen Kollegen „einstimmen“, und beim zugehörigen PwC Stairway Workshop in Frankfurt bekamen wir obendrein einen Reiseführer für unsere Zielstädte geschenkt. Damit konnte ich mir in punkto Kultur & Sehenswürdigkeiten schonmal einiges vornehmen und bald werde ich berichten können, welche Eindrücke ich in der Anfangszeit sammeln konnte. 🙂

An dieser Stelle noch ein herzliches Dankeschön an das Organisationsteam in Frankfurt (insb. an Henriette Jansen! 🙂 ) und natürlich an die englischen Kollegen, die meine Ankunft in London vorbereitet haben.
Bis demnächst & viel Erfolg an alle weiteren Stairway-Teilnehmer bzw. -Bewerber!

Max