Marhaba aus Dubai!

19. October 2015

Es sind nun gute zwei Wochen vergangen, seitdem ich nach einem 6,5 Stunden Flug in Dubai gelandet bin. Mich erwartete eine unglaubliche Stadt, in der ich mich schon jetzt richtig wohl fühle. Die Tage sind so schnell vergangen, dass ich es erst jetzt schaffe mich von hier aus zu melden.
Nach meiner Ankunft im Hotel hatte ich noch einen Tag Zeit, um mich in meiner noblen Unterkunft einzurichten. Diese befindet sich nicht weit entfernt vom PwC Office im 26. Stock eines Hotelgebäudes im DIFC Bezirk und hat eine sehr gute Anbindung zur Metro. Der Fußweg dorthin dauert lediglich 3 Minuten. In meinem Doppelzimmer mit anliegendem Wohnzimmer und einer kleinen Küche konnte ich mich schnell einleben. Den Hotelpool und das Gym habe ich natürlich auch schon genutzt.

UnbenanntUnbenannt1

Am zweiten Tag begann für mich der Arbeitsalltag. Wie manch andere Stairway-Praktikanten hatte ich keine Einführungsveranstaltung, sondern bin direkt in meine Abteilung gebracht worden. Nach einem herzlichen Empfang und einer kurzen Vorstellungsrunde ging es dann auch schon mit spannenden Themen los. Der erste, sehr angenehme Arbeitstag verging daher wirklich schnell und war damit auch schon der letzte Arbeitstag der Woche. Denn hier in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist grundsätzlich das Wochenende am Freitag und Samstag. Dieses hat allerdings einen positiven psychologischen Effekt, solang man es bspw. aus Deutschland anders gewohnt ist, da man am Montagabend schon 2/5 der Woche erledigt hat, ohne den Sonntag als Arbeitstag richtig wahrzunehmen.

An den beiden freien Tagen konnte ich somit noch ein paar organisatorische Dinge erledigen, aber erkundete natürlich auch eine der dutzenden Shopping Malls. Mit 1200 Geschäften auf einer Fläche von 350.000 qm bleibt in der Dubai Mall kein Wunsch unerfüllt, wobei die Fülle an Möglichkeiten ebenso ein hohes Risiko mit sich bringt, sich zu verlaufen. Wer hier in der Mall keine Lust zum Shoppen hat, kommt beim Schlittschuhlaufen oder im Dubai Aquarium ebenfalls auf seine Kosten.

IMG_5106IMG_5001

Während meiner ersten richtigen Arbeitswoche nutzte ich die Feierabende, um verschiedene Sehenswürdigkeiten und Aussichtspunkte zu erkunden. So fuhr ich unter anderem zum Madinat Souk nahe des Burj Al Arab und besuchte die Neos Bar im 63. Stock des Address Hotels, die einen wunderbaren Ausblick auf den Burj Khalifa bietet.

IMG_5063IMG_5111

Meine zweite Arbeitswoche war durch den Feiertag zum islamischen Neujahr schon am Mittwoch vorbei und ich konnte den freien Donnerstag nutzen, um eine Tour in die Wüste zu machen. Fern von jeglichen Hochhäusern sind wir über die Sanddünen zu einem von zahlreichen Wüstencamps gefahren.

IMG_5282IMG_5337

Bis bald!