Sightseeing in Madrid

21. February 2016

Obwohl ich unter der Woche lange Arbeitstage habe, konnte ich die Wochenenden bisher gut dazu nutzen, noch mehr von Madrid zu entdecken. Freitags wird hier bei PwC in Spanien immer nur bis 15 Uhr gearbeitet, so dass man pünktlich und entspannt ins Wochenende starten kann.

In den letzten Wochen hatte ich Besuch von mehreren Freunden aus Deutschland und auch von Anne und Miguel, den beiden Stairway Praktikanten aus Barcelona.

Auch wenn Anne und Miguel Madrid an einem regnerischen Wochenende besuchten, hatten wir zusammen viel Spaß. Gemeinsam haben wir Sehenswürdigkeiten besichtigt und leckeres spanisches Essen genossen.
Wir begannen unsere Sightseeing-Tour beim Palacio Real, dem Königspalast. Dieser ist die offizielle Residenz der spanischen Königsfamilie. Besondere sehenswert sind auch die an den Palast angrenzenden Parkanlagen.

IMG-20160206-WA0029

Hier seht ihr Anne, Miguel und mich vor dem Palacio Real

Weiter ging es dann mit der Besichtigung der vielen anderen Sehenswürdigkeiten Madrids, wie der Plaza Mayor und der Puerta del Sol. Zwischendurch haben wir uns mit Churros mit Schokolade und Serranoschinkenbrötchen gestärkt.
Der spanische Schinken ist eine der Sachen, die ich nach meiner Rückkehr nach Deutschland sicherlich vermissen werde. Die Auswahl und Qualität hier sind nicht mit der in Deutschland zu vergleichen. Die Spanier essen den Schinken gerne auf einem getoasteten Brötchen, das mit Tomatenmus und Öl bestrichen ist. Außerdem gibt es hier unzählige Restaurants, Imbisse und Metzgereien, die alle nur erdenklichen Schinkensorten anbieten.

20160131_145716 Foto 30.01.16, 21 09 33

Ein weiteres Highlight Madrids ist, besonders bei schönem Wetter, der Retiro-Park. Dieser liegt am Rand der Innenstadt und ist besonders am Wochenende ein beliebtes Ziel für Touristen und Einheimische. Mit Freundinnen nutze ich sonntags das schöne, frühlingshafte Wetter aus, um den riesigen Park zu besuchen. Der See auf dem man mit gemieteten Ruderboten fahren kann und der Kristallpalast ziehen besonders viele Besucher an. Viele Jogger, Fahrrad- und Skateboardfahrer nutzen zudem den Park, um im Grünen Sport zu treiben.

20160131_133806