PwC Shanghai Annual Dinner 2016

1. June 2016

Am 22. Mai fand das Annual Dinner der PwC Niederlassungen in Shanghai und in den umliegenden Staedten im Shanghai Automobile Exhibition Center statt. Es stand unter dem Motto „House of Hair, Hats and Wigs“. Das Annual Dinner hat in Asien einen sehr hohen Stellenwert. Auf Grund des anderen kulturellen Hintergrunds gibt es hier keine Weihnachtsfeier wie wir sie kennen, einen vergleichbaren Status nimmt somit das Annual Dinner ein.

hairshatswigs

Wenn man nicht mit den oeffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Auto fahren wollte, konnte man den Shuttlebusse ab PwC Office nehmen. Davon habe ich Gebrauch gemacht. Bei der Hinfahrt wurde mir einmal mehr bewusst was es heisst in einer Stadt mit 23 Mio. Einwohnern zu leben. Die Distanzen und der Verkehr in Shanghai sind enorm.

Nach erfolgreicher Registrierung habe ich erstmal meinen Tisch gesucht. Das war garnicht so einfach.

IMAG2796

Die PwC Familie ist riesig. Und ich verwende bewusst das Wort Familie. Seit ziemlich genau 10 Wochen bin ich Teil dieser Familie. Es ist beeindruckend zu sehen wie viele Menschen und Gesichter fuer die Marke PwC stehen und tag taeglich mit ihrem fundiertem Wissen und einzigartigen Kompetenzen grossartige Dinge schaffen. Ich sass an einem Tisch mit chinesischen Kollegen aus dem Bereich Entwicklung steuerlicher IT-Anwendungen. Einmal mehr konnte ich die einzigartige PwC Kultur spueren: Greatness entsteht im Team, durch die Zusammenarbeit von Menschen unterschiedlichster Herkunft und mit vielfaeltigstem Wissens. Diese Menschen teilen alle eine Charaktereigenschaft: Sie vertreten und leben die gleichen Werte. Das macht PwC zu einer Familie, zu einer starken Marke und schlussendlich zum Weltmarktfuehrer im Bereich Steuerberatung und Wirtschaftspruefung.

Als weiteres Highlight gab es auch eine Tombola bei der die Namen der Gewinner der verschiedenen Preise auf den Leinwaenden angezeigt wurden. Verlost wurden beispielsweise Geldpreise, iPads oder aber auch Reisegutscheine. Spiele haben in China eine grosse Tradition. Nicht selten sieht man bei einem Spaziergang durch einen Park oder eine local neighbourhood Menschen Mahjong spielen. Ich sah das Funkeln in den Augen meiner chinesischen Kollegen. Die Freude war umso groesser als sogar drei Kollegen einen kleinen Geldpreis gewonnen hatten und in unserem Brotkorb drei Metrofahrkarten mit Guthaben versteckt waren. Unser Tisch hatte die Endnummern 88. Mir wurde erklaert das die Zahl 8 in China eine Glueckszahl ist. Wohl zurecht. 😉

Anbei einige Impressionen.
Meine Kollegin Lily hat mir freundlicherweise fuer das Foto ihren Kopfschmuck ausgeliehen. 😉 

mmexport1464707440513

IMAG2800

mmexport1463844372997

mmexport1464707446365

mmexport1464707451217

Schoene Gruesse

Euer Andi