Unterwegs in Shanghai und Umgebung

10. October 2016

Nun sind drei weitere Wochen vergangen, deswegen ist es höchste Zeit euch von diesen zu berichten.

Nach dem vielen Shopping in den ersten Wochen (ihr erinnert euch: Fake-Market und so) hatte ich endlich genug Zeit die Stadt genauer unter die Lupe zu nehmen. Als Erstes auf dem Programm: „The Bund“.

20160903_191143

Der Anblick auf die Shanghaier Skyline ist einmalig. Der leuchtende Pearl-Tower mit den Skyscrapern im Hintergrund bietet selbstverständlich ein sehr gutes Bildmotiv (hier ist man mit einem Selfiestick nicht allein). Die Außenplattform im 88. Stockwerk des Jin Mao Buildings, sowie der gläserne Boden im Flaschenöffner sind natürlich nichts für schwache Nerven. Trotz Höhenangst habe aber selbst ich das einigermaßen gut gemeistert. Den höchsten Turm, den Shanghai Tower, habe ich noch nicht erklommen. Hier warte ich auf einen schönen Tag ohne Smog. Apropos Smog: Bis jetzt hält es sich in Grenzen und ich habe es viel schlimmer erwartet.

Zwischendurch habe ich auch gearbeitet. Die Aufgaben sind eher administrativer Natur, dafür aber sehr abwechslungsreich. Außerdem war ich auf zwei weiteren Veranstaltungen der Deutschen Handelskammer: Zum einen bei einem Forum über das Thema „E-Mobiity – vision or fiction“ und zum anderen beim Praktikantenstammtisch (ich lasse es offen, welche der beiden Veranstaltungen mir besser gefallen hat). Mit den Praktikanten, die ich dort kennengelernt habe, besuchten wir Suzhou und Hangzhou, zwei Nachbarsstädte Shanghais.

20161003_152247

Da gerade Nationalfeiertage waren, war in beiden Städten leider sehr viel los. Meine Kollegen haben mich bereits darauf aufmerksam gemacht, dass man ja mit rund einer Milliarde Menschen reise. Trotzdem waren die Nationalfeiertage sehr schön, insbesondere da wir von Montag bis Freitag frei hatten. Ein kleiner Wehrmutstropfen: ein Teil der Feiertage wird hier quasi nachgeholt, indem am folgenden Wochenende gearbeitet wird.

Wie ihr seht war in den letzten Wochen einiges los hier und ich freue mich auf die verbliebenen Wochen, über die ich euch selbstverständlich berichten werde.

Zaijian!!! (mein Chinesisch wird immer besser)