Erste Eindrücke von D.C., dem amerikanischen Prüfungsalltag und Thanksgiving

1. December 2016

Nach einer etwas längeren Pause melde ich mich wieder aus Washington D.C. zurück. Mein erster Arbeitstag liegt jetzt schon fünf Wochen zurück, somit hier ein Update von meiner ersten Zeit bei PwC McLean.

In meiner ersten Arbeitswoche in DC war ich im Büro, weil das ganze Team von dort aus gearbeitet hat. Hier hat jetzt die Vorprüfung gestartet und es werden erste Vorbereitungen für die Jahresabschlussprüfung getroffen. Somit konnte ich bei Teamlunch und Zusammenarbeit das Team besser kennen lernen und mich mit dem amerikanischen System vertraut machen. Meine Kollegen sind super hilfsbereit und nett. Durch meinen zweiwöchigen Workshop davor war ich zum Glück auch schon vertraut mit den internen Programmen und verschiedenen PWC Tools.

Wir hatten die erste Woche Flex Friday, was bedeutet, dass wir von Montag bis Donnerstag mehr gearbeitet haben, dafür Freitag frei hatten. Das habe ich ausgenutzt, um das gute Wetter zu genießen. Ich habe mich einer Free Walking Tour bei der National Mall und um die Tadin Basin angeschlossen. Gleich zu Beginn konnten wir beobachten, wie Obama mit seinem Helikopter vom weißen Haus abgeholt wurde. Die Sicherheitsvorkehrungen und die vielen Hubschrauber waren auf alle Fälle aufregend zu sehen! Danach ging dann die eigentliche Tour los. Hier wurden alle wichtigen Denkmale und Monumente von D.C. abgedeckt. Dazu zählen das Washington Monument, das Ronald Reagon Monument, Abraham Lincoln Monument und Martin Luther King Jr Monument. Außerdem ging die Tour vorbei an dem Denkmal für den 2. Weltkrieg, den Vietnamkrieg und den Koreakrieg. Dazu hat man noch alle wichtigen Fakten bekommen und somit habe ich jetzt einen ganz guten Eindruck von DC bekommen.

img_0846 img_0919 img_0884

Ende Oktober wurde dann hier Halloween gefeiert. Auch super, das miterleben zu können! Man konnte die verrücktesten Kostüme bestaunen und alleine die Begeisterung der Amerikaner über diesen Tag, war faszinierend zu sehen!

Mitte November war ich nochmal ein Wochenende in New York. Jedes Mal wieder ein Highlight in die Stadt zu kommen. An den restlichen Wochenenden erkundige ich die Umgebung von Washington. Hierzu gehören der Rock Creek Park, Mount Vernon, Alexandria und Georgetown, eine wunderschönes Viertel von DC.

img_0982 img_1000 img_1079 img_1114

Letzte Woche war Thanksgiving. Ich bin am Dienstag zu einer Freundin nach Syracuse gefahren, das ist eine Stadt im Norden vom State New York. Dort habe ich mit ihrer Familie die Feiertage verbracht und am Donnerstag mit der ganzen Familie Thanksgiving gefeiert. War ein tolles Erlebnis, die Feier, bei der sich alles ums Essen dreht, in einer amerikanischen Familie miterleben zu können.

Jetzt freue ich mich schon auf die Weihnachtszeit in Amerika, diese wurde offiziell am Freitag nach Thanksgiving eingeläutet. Von dieser erzähle ich euch dann in meinem nächsten Blog. Bis dahin, liebe Grüße aus den Staaten 🙂