The sun goes down and I’m going home!

25. February 2017

Ein Auf Wiedersehen, aber keinesfalls ein Auf Nimmerwiedersehen!

Eine unglaublich spannende und aufregende Zeit in Shanghai gehen für mich nun leider zu Ende. 3 Monate, in denen ich so viel Neues erlebt und kennengelernt habe, sind rückblickend wie im Fluge vergangen. Auf eine Art und Weise habe ich in China die Welt neu entdeckt. Ich möchte mich ganz herzlich bei dem Stairway Team in Deutschland, bei der German Business Group Shanghai und dem gesamten Team von PwC Shanghai für die tolle Organisation, die persönliche und herzliche Betreuung sowohl in Deutschland als auch hier vor Ort, sowie für die wertvollen Erfahrungen, die fachlichen Herausforderungen und die unvergessliche Zeit bedanken.

Doch bevor ich jetzt in den Flieger steige und ich mich auf den Heimweg mache, möchte ich noch von meinen letzten Wochen berichten. Ihr kennt es bestimmt alle selbst, wenn das Ende näher rückt, wird die To Do Liste nochmal richtig lang. Entweder mit Dingen, die man noch machen/sehen/besuchen/besorgen möchte und die man immer aufgeschoben hat, oder mit Dingen, die man nochmal machen/sehen/besuchen möchte. Daher war bei mir in der letzten Woche auch nochmal richtig was los:

Neue Aufgaben, neuer Bereich und neue Herausforderungen!

Nachdem der Artikel für den China Compass geschrieben war, durfte ich neben den Tätigkeiten, die ich in den letzten beiden Berichten schon beschrieben habe noch einer deutschen Kollegin aus dem Bereich Advisory FS Deals helfen. Ich fand diese Themen super spannend, weil sich das System und die Regulatorien hier in China doch sehr von denen in Deutschland unterscheiden. Dadurch war es mir auch möglich sehr viel aus der Zeit hier mitzunehmen. Letzte Woche hat die German Business Group dann noch ein Teamevent in einen Escape Room veranstaltet. Eine super Gelegenheit Teamspirit zu bilden.

Shanghai erleben!

Am Wochenende war ich dann endlich auf dem Shanghai Tower. Mit 632 Meter ist der Shanghai Tower das höchste Gebäude in China und nach dem Burj Khalifa (828 Meter) in Dubai das zweithöchste Gebäude der Welt. Mit knackenden Ohren schießt man mit 18 m pro Sekunde auf die höchste Aussichtsplattform der Welt auf der 121. Etage (561 Meter), die erst im März 2016 eröffnet wurde. Ich bin zeitlich so auf den Tower, dass ich den Ausblick über Shanghai und die Umgebung bei Sonnenschein, in der Dämmerung und bei Nacht genießen konnten. Das Wetter spielte mit und so war der Sonnenuntergang ein besonders schöner.

Zudem ging mein Weg am Wochenende noch auf den Heiratsmarkt im People’s Square Park und auf den Treff der Bird Association Shanghai in den Guilin Park.
Beides Treffen, die es so in Deutschland wohl nirgendwo geben wird. Während man sich in dem einen Park seinen zukünftigen Lebenspartner anhand eines DinA4-Blattes mit den Angaben Größe, Gewicht, Jahreseinkommen und Besitztümer aussuchen konnte, traf man sich in dem anderen Park mit dem Vogelkäfig unterm Arm, der dann an Bäume gehängt wurde, um dem Gesang der Vögel zu lauschen. Mit einem leckerem chinesischen Share-Dishes Abendessen und dem letzten Besuch einer chinesischen Großraumdisko, ging das Wochenende dann zu Ende.

Ich sage jetzt „Ready for take off“ und gebe ab an Davina, eine weitere Stairway Praktikantin, die vor etwa 2 Wochen angekommen ist und die nächsten drei Monate ihr Praktikum im Tax Bereich machen wird.

Und ihr habt jetzt noch einen Tag Zeit Euch zu bewerben 😉

Liebe Grüße

Annika