Why have you chosen Belfast?

13. November 2017

Warum Belfast?

Die erste Frage die mir meistens gestellt wird, seitdem ich in Belfast bin ist, ob ich mir Belfast ausgesucht habe. Und ja, ich habe Belfast bei meiner Bewerbung als erste Wahl angegeben. Über den Hintergrund, weshalb ich Belfast gewählt habe, möchte ich euch heute gerne erzählen. Und ich muss sagen, seitdem ich hier bin sind immer mehr Gründe dazugekommen, wieso Belfast zumindest einen Besuch oder auch längeren Aufenthalt wert ist.

Vorabauswahl im Bewerbungsprozess

Eine wichtige Rolle bei der Vorauswahl innerhalb des Bewerbungsprozesses ist natürlich der verfügbare Zeitraum und in welcher Service Line man sein Praktikum absolvieren möchte. Zudem war es für mich wichtig bei einem Auslandsaufenthalt meine Englischkenntnisse zu verbessern. Ein weiterer Punkt war, dass ich schon immer mal nach Irland wollte, da ich vor allem die Landschaft wahnsinnig schön finde.

Dies waren auch meine persönlichen Gründe, die ich innerhalb meines Bewerbungsprozesses einbezogen habe. Eine große Metropole war in dem Fall nicht entscheidend, da ich einfach gerne Auslandserfahrung sammeln wollte.

Gründe die für Belfast sprechen

Nachdem ich nun seit einigen Wochen in Belfast lebe, kann ich euch ein paar weitere Vorteile aufzählen, die für einen Auslandsaufenthalt in Belfast sprechen.

Ich absolviere hier ein 6-monatiges Praktikum. Klingt erst mal lang, aber ich denke es gibt genug zu entdecken und vor allem die ersten zwei Monate sind wie im Flug verflogen. Man braucht einfach ein paar Wochen Zeit um sich einzuleben. Außerdem arbeite ich hier in Belfast im Large Corporate Tax Team, und habe die ersten paar Wochen gebraucht um mich in das UK-Steuerrecht einzuarbeiten. Mittlerweile arbeite ich an verschiedenen Projekten und fühle mich vollständig ins Team integriert.

Hier noch weitere Vorteile eines längeren Auslandsaufenthalts:

  • Ihr habt genug Zeit die Gegend und das Land zu erkunden
  • Mit jeder Woche verbessert man mehr und mehr die Sprachkenntnisse
  • Man ist lang genug weg, sodass alle Freunde und Familienmitglieder einen besuchen können.

Belfast ist zudem ein toller Startpunkt, um UK und Irland zu erkunden. Belfast besitzt zwei Flughäfen, die verschiedenen Städte innerhalb des UK anfliegen. Somit sind London, Bristol, Glasgow, Manchester oder Edinburgh schnell und günstig erreicht und eignen sich hervorragend für ein paar Wochenendausflüge. Mit Bus oder Zug gelangt ihr innerhalb von 2h nach Dublin- und Irland als Insel bietet unzählige Möglichkeiten für Ausflüge!

 

 

 

 

 

 

 

Belfasts Geschichte ist wahnsinnig interessant und vor allem ist es spannend von den Einheimischen von den Hintergründen und ihren Erfahrungen aus dem Nordirlandkonflikt aus erster Hand erzählt zu bekommen. Natürlich ist der Brexit hochaktuell und man wird immer wieder in Diskussion einbezogen.

Die Menschen hier sind wahnsinnig aufgeschlossen, freundlich und hilfsbereit. Jeder lässt sich gerne in einem kurzen „Chat“ verwickeln, sei es in der Küche auf der Arbeit, im Taxi oder in der Warteschlange an der Bar. Da kann man sich einfach nur wohlfühlen.

In Belfast gibt es eine vielzahl an Restaurants Bars und Clubs und somit gibt es für das abendliche Programm viel zu entdecken. Das tolle ist in den meisten Pubs wird abends Live Musik gespielt! Was das Essen betrifft so gehört ganz klassisch Fish und Chips dazu. Was man auch probieren sollte ist ein Irish Fry, das typische Frühstück hier.

Belfast ist mit ca. 300.000 Einwohnern keine große Stadt, hat aber dennoch alles was braucht. Ich bin meistens zu Fuß unterwegs und komme damit super zurecht.

Mein Fazit ist somit, dass es weder weit weg, noch die größte Stadt sein muss, um tolle Auslandserfahrungen zu erleben. Mir macht es großen Spaß Belfast, Nordirland, UK und Irland zu erkunden und ich kann es wirklich nur empfehlen. Ich freue mich schon auf meine anstehenden Ausflüge und die Weihnachtsmärkte die hier die kommende Woche bereits öffnen. Außerdem bin ich neugierig welche spannenden Projekte mich auf der Arbeit in den kommenden Wochen erwarten werden.

So viel erstmal von mir als kurzes Update.

Cheers

Lydia