Ni Hao!

8. März 2014

Eine aufregende erste Woche in Shanghai geht zu Ende – eine Woche voller neuer Eindrücke, interessanter Begegnungen und Erfahrungen mit einer fremden Kultur.  Es ist schwierig für diese Stadt einen einzigen umschreibenden Begriff zu finden. Hier trifft arm auf reich, westliche auf östliche Kultur, groß auf klein und schön auf hässlich. Auf jeden Fall ist Shanghai sehr aufregend und ich bin sicher, dass Langeweile das letzte ist, dem ich hier begegnen werde!

Die Ankunft in Shanghai verlief reibungslos. Selbst die Fahrt mit der U-Bahn war relativ einfach. Nachdem ich im Hotel angekommen bin, hat mir der Vorgängerpraktikant Tim gleich die nähere Umgebung gezeigt. Das war sehr hilfreich, da eine so große Stadt doch erst einmal ziemlich verwirrend ist. Dabei habe ich außerdem festgestellt, dass man in Shanghai auf keinen Fall verhungern kann! Woran es hier am wenigsten mangelt sind Essensmöglichkeiten. Hinter ungefähr jeder dritten Tür befindet sich ein Restaurant und auch direkt auf der Straße gibt es jede Menge Snacks zu kaufen. Es lohnt sich, in dieser Hinsicht experimentierfreudig zu sein. Ich bin schon sehr gespannt darauf, was die chinesische Küche noch alles zu bieten hat.

Auch die ersten Arbeitstage in der German Business Group verliefen gut. Tim hat mich in meine Aufgaben als Praktikant eingewiesen und ich denke, dass ich damit bald gut zurechtkommen werde. Gleich am Montagabend gab es außerdem ein Abschiedsessen für Tim und Willkommensessen für mich mit einigen Kollegen.

Leute zu treffen ist in Shanghai entgegen meiner Befürchtung überhaupt kein Problem. Hier sind so viele internationale Studenten und Praktikanten aller möglicher Firmen, dass man recht leicht Anschluss findet. Über Tim habe ich in der ersten Woche schon einige Leute kennen gelernt. Etwas schwieriger gestaltet sich der Kontakt zu Chinesen, die teilweise doch etwas distanziert sind. Die Kollegen im Büro sind allerdings immer sehr freundlich und hilfsbereit und nehmen einen gerne mit zum lunch. Ich hoffe, dass ich die chinesische Kultur bald besser verstehen werde!

Ich hatte einen wirklich guten Start in mein Praktikum und diese erste Woche verging wie im Flug. Ich freue mich sehr auf die weitere Zeit und bin gespannt darauf, was ich noch alles erleben werde.