Neues aus Südafrika

26. November 2014

Hallo zusammen,

es wird mal wieder Zeit für ein Update aus Südafrika. Wie versprochen wollen wir auch über Pilansberg berichten.  P1000382Dort haben wir ein aufregendes Wochenende in einer schönen Lodge verbracht. Nach einem tollen Mittagessen ging es zu auf zu unserer ersten Safari. In offenem Jeep und mit geschultem Ranger ging es auf in den Nationalpark, wo die Tiere auch nicht lange auf sich warten ließen. Los ging es direkt mit einem Nashorn. Auch den restlichen Nachmittag über haben wir etliche Tiere gesehen, so auch unsere ersten ElefantenIMG_5498. Nach Einbruch der Dunkelheit kamen auch die Löwen aus ihrem Versteck. IMG_1001Zum Abschluss des Tages genossen wir einen traditionellen Braai (BBQ) begleitet von afrikanischer Trommelmusik und Lagerfeuer. Am nächsten Morgen ging es bereits um Uhr zur Morgensafari.
Bei aufgehender Sonne hatten wir das Glück neben weiteren Löwen einen Leoparden zu erspähen, was selbst für unseren Guide ein Ereignis war. Den Rest des Tages haben wir uns selbst als Ranger versucht und konnten dabei eine Elefantenherde beim Baden bewundern. Auf der Rückfahrt hielten uns Schilder, die vor High Crime Zoes und Hijacking Hotspots warnten, von einem Picknick ab.

 

Diese tollen Erlebnisse motivierten uns dazu am nächsten Wochenende wieder aufzubrechen. Diesmal zum Blyde River Canyon. Dort gibt es zwar keine Safaris dafür aber spektakuläre Landschaften, die wir aufgrund des Wetters leider nur beschränkt genießen konnten. Am Canyon entlang führt die sogenannte Panorama Route von der man aus an Wasserfälle und Aussichtspunkte gelangt. An jeder Ecke gibt es Pancake Restaurant wo man sich hervorragend verpflegen kann. Theresa hat die Gelegenheit genutzt an jedem Stopp Souvenirs zu kaufen ;-).

IMG_5637

Auch in der näheren Umgebung gibt es interessante Aktivitäten. So haben wir in der Nähe einen schönen Hiking Park entdeckt, wo man drei verschieden Trails in verschiedenen Längen absolvieren kann. Diese sind schön an einem Fluss gelegen und werden durch kleine „Abenteuer“, wie einer manuell zu bedienen Seilbahn und wilde Tiere wie Zebras und Gnus aufgepeppt.

Bei dem ganzen Reisen wird die Arbeit nicht vergessen. Bei verschiedenen Klienten konnte Andreas bereits sehr interessant Einblicke in die Arbeit eines Wirtschaftsprüfers erhalten. Die Kollegen sind alle sehr freundlich und äußerst bemüht uns in die Arbeit mit einzubeziehen

Nach der Arbeit wird natürlich auch gefeiert. Im Rahmen PwC Social Events ging es zum Johannesburger Bierfest. Ein kleines Oktoberfest mitten in Afrika. Mit deutscher Musik, deutschem Bier und natürliche Würsten und Sauerkraut. Wir haben die Gelegenheit genutzt unseren Kollegen den Tanz zum Fliegerlied beizubringen, was zu großer Belustigung führte. IMG_5376