Neuigkeiten aus Shanghai

3. Februar 2015

Hallo zusammen!

Nachdem Marlene vergangene Woche schon rückblickend ihre Eindrücke aus Shanghai geteilt hat, bin nun ich an der Reihe. So langsam spielt sich der Alltag ein, die allgegenwärtige Zweisprachigkeit dieser internationalen Stadt erleichtert es ungemein, sich zurechtzufinden und die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Meine rudimentären Kenntnisse der chinesischen Sprache konnte ich demnach nur dort vereinzelt ausbauen, wo man darauf angewiesen ist: Zum Beispiel im Taxi oder beim kleinen Gemüsehändler an der Straßenecke. Im Falle des Letzteren durchaus sinnvoll, um angemessene Preise heraushandeln zu können.

IMG_3742

Natürlich vergeht, wie bei allen anderen Stairway-Praktikanten auch, die Zeit unglaublich schnell. Die Woche ist mit den üblichen Arbeitszeiten, Sport und weiteren Events gut gefüllt. Am Wochenende hat es mich bis jetzt in die Städte Nanjing, Suzhou und Hangzhou verschlagen. Wirklich schöne und vor allem vollkommen unterschiedlich im Vergleich zu Shanghai. (Faszinierend modernes Zugsystem gibt es hier übrigens, kein Vergleich zu unserer Deutschen Bahn. Mit pünktlichen Zügen und Bahnhöfen, welche eher wie Flughafen wirken.) Selbstverständlich wird man außerhalb Shanghais auch häufiger interessiert von Einheimischen angeschaut. Das Highlight in dieser Hinsicht war wohl bis jetzt eine Traube von ca. 20 Menschen, die sich in Hangzhou am West Lake um mich zusammenfand. Ich war sonntags in die ‚English Corner’ der Stadt geraten und alle waren völlig begeistert jemanden Fremdes zu sehen, mit denen sie ihre Kenntnisse der englischen Sprache trainieren konnten. Eine schöne Situation.

IMG_3621

Alte Tempel und traditionelle chinesische Gärten galt es in den Städten zu besichtigen, in Nanjing musste der Purple Mountain bestiegen werden. Schon alleine wegen eines Moments wirklicher Stille lohnenswert. Die drei Städte haben einiges an chinesischer Historie zu bieten, welche in Shanghai aufgrund der Dynamik und ständigen Veränderung etwas zu kurz kommt.

IMG_3640
IMG_4209

Den größten Teil der Woche nimmt aber natürlich das Praktikum ein. Viele nette Kollegen umgeben mich hier im Büro in Shanghai. Die Aufgaben sind so vielfältig, dass an Langeweile oder Eintönigkeit nicht zu denken ist. Jeden Tag stehen neue und interessante Tätigkeiten auf dem Programm. Auch die Welt des chinesischen Rechts bleibt mir nicht vorenthalten, was natürlich ein besonders spannender Einblick ist!

Viele Grüße aus Shanghai und eine Ermunterung an noch unentschlossene Leser des Blogs: Bewerbt euch für das Stairway-Programm, ich kann es nur empfehlen!

Jakob