Na shledanou, Praha

3. April 2018

Hallo zusammen!

Kaum zu glauben, aber am Donnerstag war mein letzter Tag bei PwC in Prag. Die letzten drei Monate sind wirklich wie im Flug vergangen, und mir fiel es nicht leicht, meinen Koffer zu packen und diese wunderbare Stadt zu verlassen.

Die letzten Arbeitstage

Die letzten beiden Wochen meines Praktikums habe ich bei einem weltweit tätigen amerikanischen Pharmazie- und Konsumgüterhersteller verbracht. Da es sich um Business Shared Services gehandelt hat, war die Arbeit dort auch etwas anders als bei vorherigen Projekten. Shared Services bedeutet, dass unser tschechisches Team Gesellschaften des Mandanten aus vielen Ländern prüft. Dadurch befindet man sich im ständigen Kontakt mit den jeweiligen PwC-Teams der jeweiligen Länder, in meinem Fall z.B. den Teams in Frankreich, Italien oder auch Deutschland.  Ein weiterer Unterschied zu anderen Mandanten ist, dass diese Projekte oft zwischen 6 Monaten und einem Jahr dauern und nicht nur eine Woche. Dadurch, dass es sich bei dem Mandanten um ein amerikanisches Unternehmen gehandelt hat, gab es für mich auch keine Probleme mit Dokumenten in tschechischer Sprache, wie bei anderen Mandanten.

Ich persönlich habe kein einziges Wort tschechisch gesprochen als ich nach Prag gekommen bin, aber meine Kollegen haben mich ausnahmslos unterstützt, wenn ich aufgrund der Sprachbarriere eine Frage hatte oder es ein wenig länger gedauert hat eine Aufgabe zu bearbeiten. Deshalb gebe ich euch den Tipp, euch einfach zu bewerben, auch wenn ihr die Landessprache nicht perfekt beherrscht.

Abschiedsdinner

Abschiedsdinner

Prague, miluji tě

Auch wenn Osteuropa auf den ersten Blick vielleicht nicht das Traumziel zu sein scheint, weil es nicht exotisch genug ist oder zu nah an Deutschland liegt, empfehle ich euch, diese Region trotzdem in Erwägung zu ziehen. Wie ihr bereits in den letzten Einträgen mitbekommen habt, kann ich nicht genug von Prag kriegen und ich werde definitiv wiederkommen. Von der Karlsbrücke über den Altstädter Ring mit seinen vielen Cafes und Restaurants bis hin zur Karlsburg, die heute noch Residenz des tschechischen Präsidenten ist… Prag hat einfach Charme und ist daher immer eine Reise wert. Zudem sind viele Sachen günstiger als in Deutschland, sodass ein Besuch in den unzähligen Einkaufszentren oder Bars und Clubs ein absolutes Muss ist!

Unterwegs in Prag mit PwC-Kollegen

Unterwegs in Prag mit PwC-Kollegen

Ein weiterer Vorteil ist die Nähe zu anderen europäischen Städten, wie Wien oder Budapest. Letztere habe ich für ein Wochenende besucht und war sehr begeistert. Die Hauptstadt Ungarns ist definitiv einen Abstecher wert und sieht vor allem bei Dunkelheit beeindruckend aus.

Parlament in Budapest

Parlament in Budapest

Stairway Praktikum in Prag – Opportunity of a lifetime

Wenn man in einem Land lebt und arbeitet, in welchem man die Sprache nicht versteht, gibt es natürlich manchmal Momente, in denen man sich fragt, ob man die richtige Entscheidung getroffen hat. Für mich kann ich diese Frage ganz klar mit „JA!“ beantworten. Ich hatte eine großartige Zeit in Prag, habe tolle Kollegen kennengelernt, von denen ich manche mittlerweile mehr als meine Freunde bezeichnen würde, habe fachlich einiges mitnehmen können und persönlich auch viel gelernt.

Ich möchte mich herzlich bei dem Stairway-Team in Deutschland bedanken, die bei Fragen immer zur Verfügung standen und mir diese einzigartige Zeit im Ausland überhaupt erst ermöglicht haben! Ein großes Dankeschön geht außerdem an PwC Prag und alle Kollegen, die ich hier kennenlernen durfte und durch welche auch lange Arbeitstage viel Spaß gemacht haben. Děkuji za všechno!

Und zu guter Letzt an alle, die überlegen, sich für das Stairway-Programm zu bewerben: Tut es. So eine Gelegenheit bekommt man nicht oft und egal in welcher Metropole ihr landen werdet: es wird eine unvergessliche Zeit und eine „Opportunity of a lifetime“.

Melina