Stairway Rückblick: Vincent in New York

12. September 2018

Hallo zusammen,

mein Name ist Vincent und ich nahm 2015 am Stairway Programm in New York teil. 

Während des Studiums hatte ich den Wunsch unbedingt noch Erfahrungen im Ausland zu sammeln, gerne auch im Berufsleben. Mein damaliger Professor (als ehemaliger PwC’ler) hatte mich bei einem Gespräch hierzu auf das Stairway Programm von PwC aufmerksam gemacht, und für mich stand sofort fest – für diese „Opportunity of a Lifetime“ muss ich mich zumindest bewerben, was ich auch jedem empfehlen würde! 😉

Meine Zeit bei Stairway

Am German Tax Desk habe ich mich unter anderem mit Recherchen zu Deutsch steuerlichen Restrukturierungsfragen, Due Dilligence oder Excel-Modellierungen befasst, aber auch teilweise die Kollegen der anderen European Tax Desks bei dem Erstellen von Präsentationen zu steuerlichen Einzelfragen unterstützt.

 

Meine Freizeit habe ich häufig gemeinsam mit Besuch damit verbracht, die vielen Facetten New Yorks zu erkunden, sei es kulinarisch, beim Joggen durch den Central Park, einem entspannten Abend in Dumbo mit Blick auf die Skyline, auf Rooftop-Bars, bei diversen Sportevents – auch gemeinsam mit Kollegen wie bei den NY Giants, in der Late Night Show von Jimmy Fallon oder mit einem Wochenendausflug nach Washington und Boston. Zudem war die Zusammengehörigkeit an dem European Tax Desk zwischen den Secondees sehr hoch und es fanden das ein oder andere mal Leaving-Drinks wegen dem nahenden Endes eines Secondments statt.

 

Die Kultur der US-Amerikaner ist nicht sehr anders als die der Europäer bzw. von Deutschen, jedoch erlebt man sie natürlich als wesentlich extrovertierter und patriotischer. Aufgrund der Internationalität durch die zahlreichen vertretenen Kulturen und auch Nationalitäten in New York empfand ich es als besonders das Zusammenwirken von diesen live mitzuerleben sowohl in der Freizeit als auch bei dem ein oder anderen bunt gemischten Lunch mit Lateinamerikanischen, Asiatischen und europäischen Kollegen. 

Allem voran die blühende Dynamik der Stadt, welche bekanntlich niemals schläft, mit ihren nicht enden wollenden Möglichkeiten in jeglicher Hinsicht fand ich sehr faszinierend und ansteckend. Ebenso hat gerade das Zusammengehörigkeitsgefühl am und neben dem Tax Desk hat die Zeit (leider) wie im Flug vergehen lassen.

Nach Stairway

Nachdem das Stairway Praktikum leider zu Ende ging, habe ich mich noch ein halbes Jahr auf die letzten Prüfungen in der Uni sowie meine Bachelorthesis konzentriert. Sowohl während als auch nach dem Praktikum hatte ich weiterhin Kontakt mit einigen Stairway-Teilnehmern. Im Anschluss bin ich Mitte 2016 bei PwC eingestiegen und absolviere seitdem den Taxation-Track des MaMAT (Mannheim Master of Accounting & Taxation) gemeinsam mit PwC. Bei PwC arbeite ich demnach seit ungefähr 2 Jahren im Bereich International Tax Structuring in der Global Transformations Group in Frankfurt am Main. Hier beschäftigen wir uns vorwiegend mit globalen Restrukturierungen von Unternehmen wie bspw. Post Deal Integrationen nach einem Unternehmenszukauf oder auch Carve Outs zum Ausgliedern eines Unternehmensbereichs. In einem derzeitigen Projekt geht es um einen M&A Carve Out, bei welchem ein Unternehmensbereich von unserem Mandanten ausgegliedert und verkauft wird. Hierbei ist insbesondere die globale Zusammenarbeit des PwC Netzwerkes sehr spannend, da unter anderem die steuerlichen Implikationen in mehr als 30 Ländern zu koordinieren sind und man so fast tägliche Landesspezifika kennenlernt. 

Mein Fazit

Ich hätte beim Absenden der Bewerbung nicht wirklich mit einer Einladung zu dem Stairway Auswahlworkshop gerechnet, weshalb ich nur jedem Stairway Interessierten empfehlen kann, sich auf jeden Fall zu bewerben.

Meiner Ansicht nach kann man aus Stairway sehr viel an Erfahrungen mitnehmen– sowohl privat als auch beruflich. So habe ich bereits während Stairway meinen Einstieg bei PwC entschieden und auch einiges an interkulturellen Erfahrungen sammeln dürfen, welche mich definitiv auch persönlich weiterentwickelt haben. Zusätzlich bekommt man die Chance, unglaublich interessante und pulsierende Metropolen auf der Welt zu erleben. Mit manchen der am NY European Tax Desk persönlich kennengelernten Kollegen habe ich auch heute wieder beruflich Kontakt, was sehr angenehm ist und die Zusammenarbeit natürlich sehr vereinfacht.

An die gesammelten Erfahrungen im Ausland erinnere ich mich gerne zurück und schätze ich sehr, wobei hier auch das Stairway-Paket von den Flügen bis zur Unterkunft maßgeblich zu meinem Wohlfühlfaktor beigetragen hat.

Wie man vermutlich spüren konnte, schaue auch ich sehr gerne und mehr als positiv auf meine Stairway-Zeit zurück, sodass ich das Programm nur weiterempfehlen kann. Entsprechend stehe ich bei etwaigen Fragen natürlich gerne zur Verfügung. 🙂

 

Viele Grüße

Vincent