First impressions of London & PwC UK

London_Primrose-Hill
Frohe Ostern aus London! Nachdem nun knapp drei Wochen seit meiner Ankunft in England vergangen sind, habe ich einiges über meine Anfangszeit im Stairway-Praktikum zu berichten 🙂

Meine Anreise verlief – dank der „Rundum-Versorgung“ durch PwC – genauso unproblematisch wie die Vorbereitungen in Deutschland. Direkt nach Ankunft erhielt ich meine Wohnungsschlüssel und wurde mit meinem Apartment vertraut gemacht: Größe, Ausstattung und die Nähe zur PwC Niederlassung sind einfach nur der Hammer! Mein Eigenaufwand ist dermaßen begrenzt, dass es mir fast schon peinlich ist…

London_Apartment    London_apartment2

Der 01.04.2014 war mein erster Arbeitstag bei PwC UK. Einige der englischen Kollegen waren mit meiner Ankunft vertraut und wiesen mich inkl. Führung durchs Office ein. Dort verbrachte ich die ersten zwei Wochen meiner Arbeitszeit: Zunächst ging’s los mit einigen Schulungen (Assurance / PwC Culture), doch in der zweiten Woche startete ich bereits im Prüfungsteam mit der Arbeit für Mandanten von PwC UK. Meine Aufgabengebiete sind vielfältig und ich kann keinesfalls behaupten, nicht gefordert zu sein. Jeder wird hier entsprechend seiner Fähigkeiten eingesetzt, was mir bislang durchweg interessante und z. T. komplexe Prüfungsaufgaben einbrachte. Mit meinen Kollegen hatte ich bisher nur positive Erfahrungen und mich beigeistert immer wieder die kulturelle Vielfalt und Offenheit, die mein tägliches Arbeitsumfeld prägt. Ich selbst fühle mich darin sehr willkommen und gut aufgehoben.

London_Thames      London_Hydepark

An den Wochenenden bleibt mir schließlich genügend Zeit, um die Stadt zu erkunden: Westminster, Buckingham Palace und der Tower of London standen natürlich an erster Stelle. Am meisten faszinieren mich jedoch die weitläufigen Parks, die Central London prägen. So genoss ich bereits einige erholsame Stunden in Hyde Park, St. James Park, Regents Park (inkl. Primrose Hill) und auch in den Kensington Gardens. Wettermäßig hatte ich – zumindest bis gestern 😉 – sehr viel Glück, es war warm und oft genug zeigte sich die Sonne, so dass sich meine Freizeit gut im Freien verbringen ließ. Kultur darf natürlich nicht zu kurz kommen, daher besuchte ich das Tate Modern an der Themse sowie das Museum of London mit seiner sagenhaften Ausstellung zur Geschichte Londons seit dem prähistorischen Zeitalter. Zum Shoppen findet sich jede Gelegenheit in der Oxford Street, rund um Covent Garden und natürlich bei Harrods 😉 In Soho stieß ich auf eine sehr vielfältige Pubkultur und die Straßen der Brick Lane (Shoreditch) erwiesen sich als belebtes Künstler- und Szeneviertel, günstiger als die gewöhnlichen Touri-Ecken 😉

London_Westminster

Bis demnächst & Viele Grüße aus der Stadt an der Themse!
Max